Eine Schlappe der Wirtschaftsdemokratie

Die gescheiterten Jamaika Sondierungen zeigen : Flag of Jamaica.svg

Es geht vielen Parteien nicht darum Kompromisse zum Wohl aller Wähler (Bürger) zu finden,
sondern es geht lediglich um die Verteidigung der Interessen der bevorzugten Klientel und das um jeden Preis.

Fragen die sich in unserem System stellen:
Der vergrößerte Bundestag kostet pro Jahr ca. 50 Millionen Euro mehr und wird mit noch mehr Rednern aufgebläht. (Von den Polemikern der Blauen ganz abgesehen.)

Ähnliches gilt für den Landtag in NRW, der pro Jahr ca. 10,5 Millionen Euro, auch wegen der Einrichtung von ca. 139 neuen Dauerstellen für Vertraute der neuen Regierung , mehr kostet.

Ich hatte das bisher so verstanden und auch gelernt :
Wir brauchen mehr Leute die praktisch arbeiten. Hier einige Beispiele  :
Polizisten, Lehrer, Erzieher, Krankenpfleger, Altenpfleger und natürlich deren sprachlich und körperlich weibliche Ausführung.

Stattdessen bekommen wir :

Nach pubertär streitende Erwachsene (übrigens Männer und Frauen) in einer Anzahl, die nicht mehr zu rechtfertigen oder zu erklären ist und die sich, mit ziemlicher Sicherheit,  auch nicht selbst dezimieren werden.

Devise : Hand auf und Mund halten und nichts ändern.
Die Parteien fördern hier nachhaltig den Verlust von Vertrauen in die Demokratie und in ihre eigenen Parteien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.